Wohnen ist mehr als Raum für sich. Zimmerfluchten ist eine Gruppe von Menschen, die gemeinsam wohnen möchten. Nicht irgendwo draußen, sondern hier in der Stadt. In Frankfurt. Und so, dass es für uns bezahlbar ist und auch bleibt.

Gemeinsam wohnen und leben. Wir finden, dass gemeinsam wohnen mehr ist, als gute Nachbarschaft – Verantwortlichkeit füreinander, zusammen Dinge tun, nacheinander schauen. Aber dass jede*r auch den Raum haben sollte, den er möchte und braucht. Mit Toleranz, ohne Gruppenzwang. Wir stellen uns vor, dass wir unsere eigene Wohnung haben – in einer möglichst offenen Architektur, die Begegnung und Miteinander fördert.

Wir gewinnen, wenn wir teilen und solidarisch sind. Wir sind ein recht gemischter Haufen, mit unterschiedlichen Werdegang und unterschiedlichen Interessen. Wir möchten Junge und Ältere sein. Keine Nischen bilden, sondern offen sein für Neues. Und wir haben die Idee, unsere Ideen auch ins unsere Viertel hineinzutragen.

Konkret. Wir möchten eine Gruppe von etwa 20 Personen werden, das sind wir noch nicht. Wir treffen uns regelmäßig und sind in Arbeitsgruppen des Netzwerks Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. aktiv. Wir verfolgen ein Mietmodell – nicht Kauf oder Eigentum. Wir planen, unsere Idee gemeinschaftlichen Wohnens mit einer Traditionsgenossenschaft zu verwirklichen und konzentrieren uns auf Projekte in Frankfurt.

Wir suchen noch Interessent*innen und freuen uns auf dich oder euch. Schreibt uns einfach eine E-Mail:
Hans-Jörg Beck-Folten, zimmerfluchten@hjbf.de.


Wir treffen uns zwei, drei Mal mit dir oder euch in kleiner Runde zum Essen, Reden, Kennenlernen – so kannst du schauen ob es passt und wir auch.